VITA

Bereits zuvor Preisträger zahlreicher internationalener Wettbewerbe, unter anderem in Lieksa (Finnland), in Porcia (Italien) und in Jeju (Südkorea), gewann Guilhem Kusnierek 2015 den dritten Preis beim 64. Internationalen Musikwettbewerb der ARD München.
Seitdem konzertiert er im In- und Ausland und spielte als Solist mit bedeutenden Orchestern, u.a. der Münchner Kammerphilharmonie, den Rundfunkorchester des Bayerischen Rundfunk, den Jeju Philharmonic Orchestra und den Joensuu City Orchestra.

In Clermont-Ferrand im Herzen Frankreichs geboren und in einer musikalischen Familie aufgewachsen, musizierte Guilhem Kusnierek im Kindesalter zunächst auf dem Klavier und entdeckte bald darauf mit 7 Jahren auch die Posaune. Er studierte  in der Klasse von Abel Thomas am Conservatoire National de Région de Clermont-Ferrand und rundete seine musikalische Ausbildung am Conservatoire National Supérieur de Musique de Lyon bei Michel Becquet und Alain Manfrin ab.

Im Alter von nur 20 Jahren trat Guilhem Kusnierek die Stelle des Solo-Posaunisten am Orchestre National de Montpellier an und ist seitdem als Orchestermusiker tätig. Er trat mit zahlreichen renommierten Orchestern auf, darunter das Orchestre National de France, das Orchestre Philharmonique de Radio France, das Orchestre National de L'Opéra de Lyon, das Orchestre Philharmonique du Luxembourg, das Orchester Les Dissonances und spielte unter der Leitung namhafter Dirigenten wie Bernard Haitink, Myung-Whun Chung, Stanislaw Skrowaczewski, Karel Mark Chichon und Daniele Gatti.
Seit 2010 ist Guilhem Kusnierek stellvertretender Solo-Posaunist der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern.

Einen besonderen Platz in Guilhem Kusniereks Musikerleben hat die Barockmusik eingenommen. 2016 gewann er den 1. Preis beim einzigen internationalen Wettbewerb für Barockposaune "RICA" in Toulouse. Er konzertierte als Barockposaunist mit verschiedenen festen Besetzungen der Alten Musik, wie den Concert lorrain, dem Chor Arsys Bourgogne, dem Ensemble Pulcinella und dem Insula Orchestra unter Dirigenten wie Laurence Equilbey, Pierre Cao und Ophélie Gaillard. Zudem ist er Mitglied des Barockensembles Heavenly Wood unter der Leitung von Bernhard Stilz.
Geprägt wurde Guilhem Kusnierek vor allem durch die Schule des renommierten Barockposaunisten des Les Sacqueboutiers de Toulouse Daniel Lassalle.

Seit 2017 unterrichtet und betreut Guilhem Kusnierek die Posaunenklasse der Hochschule für Musik Saar in Saarbrücken.